Berufsorientierung

An der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule wird großen Wert auf die berufliche Orientierung der Schülerinnen und Schüler gelegt.
Das Lehrkräfte- und Sozialarbeiterteam der Schule arbeitet gemeinsam mit den Berufsberatern der Agentur für Arbeit und den Berufseinstiegsbegleiterinnen vom Bildungsmarkt vulkan & waldenser GmbH darauf hin, für jeden Schüler und jede Schülerin eine optimale Berufsvorbereitung und die erfolgreiche Erlangung eines Ausbildungsplatzes oder weiterführenden Schulplatzes zu erreichen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zur Berufsorientierung an der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule:

Wege in den Beruf

7. und 8. Jahrgang:

  • Projekt Praxislernen: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung wöchentlicher Praxisstunden (Klasse 7) bzw. eines wöchentlichen Praxistages (Klasse 8) über 3 Monate
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

9. und 10. Jahrgang:

  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung zweier Betriebspraktika
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines Praxistages pro Woche bzw. Mitwirkung in der Schülerfirma
  • zweiwöchige Teilnahme an den Werkstatttagen (Klasse 9)
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

Exkursionen

7. und 8. Jahrgang:

  • Teilnahme an der Berufs- und  Lebensplanungsveranstaltung „komm auf Tour“
  • Besuch des Ausbildungstages Pankow & Lichtenberg

9. und 10. Jahrgang:

  • Besuch von Informationsveranstaltungen und Messen (vocatium Berlin, MSA2GO Aktionstag Beruflicher Gymnasien, Karrierezentrum der Bundeswehr)

Beratungsangebote durch BerufseinstiegsbegleiterInnen, Schulsozialarbeiter, Fachlehrer

7. und 8. Jahrgang:

  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Unterstützung bei der Praktikumsplatzsuche
  • Kompetenzanalyse im 8.Jhg.
  • Schullaufbahnberatung
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen

9. und 10. Jahrgang:

  • Berufseinstiegsbegleitung
  • individuell zu vereinbarende Beratungstermine für SchülerInnen / Erziehungsberechtigte
  • Schullaufbahnberatung
  • Stärken-/ Interessenanalyse
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Praktikums-/ Ausbildungsplatzsuche
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • wöchentlich stattfindendes Beratungsangebot des Beraters der beruflichen Schulen
  • Einpflegung der SchülerInnen ins Elektronische Anmelde- und Leitsystem (EALS) zur Anmeldung an den Gymnasialen Oberstufen der Integrierten Sekundarschulen und Bildungsgängen der Oberstufenzentren
  • Organisation von Berufsinformationsveranstaltungen (z.B. Berliner Polizei)

Beratungsangebote für Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf

7. und 8. Jahrgang:

  • Sehbehindertenberatungsstelle
  • Kooperation mit der Brandenburgischen Schule für Blinde und Sehbehinderte Königs Wusterhausen

9. und 10. Jahrgang:

  • Sehbehindertenberatungsstelle
  • Kooperation mit der Brandenburgischen Schule für Blinde und Sehbehinderte Königs Wusterhausen
  • Rehaberufsberatung der Agentur für Arbeit

Partnerbetriebe

7. und 8. Jahrgang:

  • Ausbildungszentrum Bildungsmarkt vulkan & waldenser GmbH

9. und 10. Jahrgang:

  • Institut für Talententwicklung
  • Ausbildungszentrum Bildungsmarkt vulkan & waldenser GmbH
  • Berufsbildungswerke

Agentur für Arbeit

7. und 8. Jahrgang:

    /

9. und 10. Jahrgang:

  • Besuch des Berufsinformationszentrums
  • Berufsberatung (Klassen- und Einzelgespräche)
  • Berufsberatung und Testung in der Agentur für Arbeit
  • Berufsberatung durch den Reha-Bereich der Agentur für Arbeit für SchülerInnen mit Förderbedarf
  • wöchentliche Sprechstunde in der Schule
  • Informationsabend für Schüler und Eltern im 9. Jahrgang

Fachunterricht

7. und 8. Jahrgang:

  • Arbeitstechniken am Computer (ATC)

9. und 10. Jahrgang:

  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Messebesuche
  • WAT-Unterricht (Wirtschaft-Arbeit-Technik)
  • Arbeitstechniken am Computer (ATC)
  • Arbeitslehreunterricht

Ansprechpartnerin:
Frau von Palubitzki, Schulsozialarbeit
Dolgenseestr. 60, Raum 006